ADFC Isernhagen auf Zeitreise beim Zehntfest-Umzug in Kirchhorst

(Beitrag unseres Mitglieds Siegfried Lemke)

Dem Zehntfest-Motto „Zeitreise“ hatte sich der ADFC Isernhagen mit seinem Beitrag „von Drais bis Milan“ gestellt. Zugute kam dem Verband, dass gerade die Ausstellung „200 Jahre 2-Rad – von der Laufmaschine zum Velomobil“ im Stadtmuseum in Burgdorf zu Ende ging. So konnten die Isernhagener zwei besondere Ausstellungsstücke des Leihgebers „Räderwerk“ präsentieren.
Den modernen Nachbau eines Laufrades nach Drais konnte man am Schluss der Gruppe bestaunen. Das Frontfahrzeug der Gruppe, das Weltrekord-Fahrzeug Milan führte die Gruppe an. Neben den vielen Normal-Rädern der beteiligten ADFC-Mitglieder gab es noch einige besondere Fahrzeuge:
– ein Bevo-Bike, ein einfach zu fahrendes bequemes Liegerad mit Frontantrieb,
– ein Liegerad eines Fahrers aus Kolshorn,
– das Bromton, ein Faltrad, das im Handgepäck transportiert werden kann.
Auch das Lastenrad Hannah war wieder im Einsatz: Besonders freute sich der Zufallsgast „Mister Bean“, dass er mit seinem wärmenden Aufzug nicht den ganzen Umzug zu Fuß machen musste und sich so auf einfache Weise seinen Fans nähern konnte.
Während sich im Anschluss die ADFC-Vorstandsmitglieder den interessierten Besuchern des Infostandes und den Isernhagenern Radverkehrsproblemen widmeten, war der Hannah-Betreuer Siegfried Lemke im Einsatz beim Kindertransport. Bis zu 4 kleinere Kinder sausten damit zur Freude vieler um Kindergarten und Grundschule.

Weitere Fotos auf „myheimat.de“

Hannah mit Siegfried Lemke und Mr. Bean

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2017

Verwandte Themen