Mitgliederversammlung des ADFC-Isernhagen bestätigt Vorstand

Bisheriger  Vorstand für zwei weitere Jahre gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des ADFC-Isernhagen am 22. Januar wurde für die nächsten zwei Jahre ein neuer Vorstand gewählt. Der bisherige Sprecher Dr. Ulf Preuschoff (Ish N.B.) wurde einstimmig wiedergewählt. Die bisherigen stellvertretenden Sprecher Volker Reemts (Nwb, Kassenwart, Radtourenkoordinator u. Tourenleiter) und Dr. Gerhard Bargsten (Nwb, Pressesprecher, Webmaster u. Tourenleiter) wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Der Vorstand wird für die nächsten zwei Jahre durch vier Beisitzer ergänzt. Es sind Arne Grävemeyer (Awb, Tourenleiter), Jürgen Helm (Kiho, Tourenleiter), Michaela Köneke (Nwb) und Antje Schenke (Nwb, Touren- u. Aktionsberichte).
Die Sprecher berichteten u. a. über erreichte Verbesserungen im Bereich der Radweginfrastruktur wie auch über aktuelle Mängel der Radwege, für deren Beseitigung weiterhin mit der Gemeindeverwaltung am sogen. „Runden Tisch Radverkehr“ und in einer Arbeitsgruppe zum neuen Radverkehrskonzept nach Lösungsmöglichkeiten gesucht werden soll.
Besonders erfreulich war die Mitteilung, dass sich die Mitgliederzahl der Ortsgruppe in den vergangenen zwei Jahren um ca. 35 % auf 80 Mitglieder erhöht hat.
Das Radtourenprogramm des ADFC mit seinen wöchentlichen Feierabendtouren und  monatlichen Tagestouren wurde allein im letzten Jahr mit ca.  300 Teilnehmern sehr gut angenommen. Auch in der kommenden Saison werden die wöchentlichen Touren an fünf Wochenenden durch Ganztagstouren ergänzt, deren Ziele zeitnah bekannt gegeben werden. Die Radfahrsaison starten am Donnerstag, 2. April um 18 Uhr am üblichen Treffpunkt gegenüber der Nikolaikirche in Kirchhhorst.
Die monatlichen ADFC-Versammlungen („Radlertreff“) finden weiterhin jedem 4. Mittwoch im Monat um 19 Uhr in der Begegnungsstätte Buhrsche Stiftung in Isernhagen N.B., Am Ortfelde 74, statt. Gäste sind auch hier herzlich willkommen.
> Pressemitteilungen

Sprecher (v.l.n.r.): Ulf Preuschoff (Sprecher), Volker Reemts u. Gerhard Bargsten (stellvertr. Sprecher)

Beisitzer (v.l.n.r.): Antje Schenke, Jürgen Helm, Michaela Köneke u, Arne Grävemeyer
________________________________________________________________________

 

Mobilitätskonzept für den Radverkehr in der Gemeinde Isernhagen (Radverkehrskonzept 2019)

Radverkehrskonzept für Isernhagen liegt vor

Die Gemeinde Isernhagen hat sich zum Ziel gesetzt durch die Förderung des Radverkehrs einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dank Fördermittel des Bundes war es der Gemeinde möglich ein externes Planungsbüro (Fa. Energielenker aus Greven) mit der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes zu beauftragen. Seit November liegt dieses Konzept vor und beinhaltet auf seinen 368 Seiten einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zur Verbesserung der Bedingungen für den Radverkehr in unserer Gemeinde. Damit ist auch für den ADFC-Isernhagen eine gute Basis geschaffen, auf der eine weitere Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung möglich ist.

Anfang des kommenden Jahres soll das Radverkehrskonzept im Rahmen einer Bürgerversammlung einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Radverkehrskonzept

Presse

HannoRad
____________________________________________________

Stadtradeln 2019 – Hier die Ergebnisse für Isernhagen

Stadtradel-Wettbewerb 2019 – Ergebnisse für Isernhagen

An dem diesjährigen bundesweiten Stadtradel-Wettbewerb, der in der Region Hannover vom 19. Mai bis 8. Juni stattfand, haben erneut alle 21 Städte und Gemeinden der Region teilgenommen. Drei Wochen lang wurde um die Wette geradelt, Radkilometer für den Klimaschutz gesammelt sowie für eine vermehrte Nutzung des Rades geworben. Gezählt wurden alle Fahrradkilometer, die während des Aktionszeitraums beruflich, privat oder im Rahmen organisierter Radtouren zurückgelegt wurden.

Die Gemeinde Isernhagen hat in diesem Jahr bereits das 6. Mal teilgenommen und konnte mit insgesamt 37.425 Kilometern und 431 Teilnehmern das Vorjahresergebnis von 36.062 Kilometern und 125 Teilnehmern deutlich verbessern. Im Regionsvergleich der Kommunen mit den meisten Radkilometern konnte Isernhagen sich gegenüber dem Vorjahr von Platz 15 auf Platz 13 (von 21)  verbessern.

Unter den 9 Isernhagener Teams hat die Mannschaft des ADFC-Isernhagen den 2. Platz erreicht und mit ihren 20 TeilnehmerInnen die Vorjahresleistung von 5.650 km deutlich übertroffen. Mit insgesamt 7.727 Kilometern wurde eine CO2-Einsparung von 1.097,1 kg erreicht.

Die Ergebnisse:

 > Übersicht
 > Isernhagen
Presse
 

______________________________________________________________________________

Bericht über die ADFC-Tagestour zum Bauhausmuseum in Celle

Die Ganztagstour des ADFC-Isernhagen, die am 22. Juni 2019 nach Celle führte und einen Besuch des dortigen Bauhausmuseums einschloss, war ein voller Erfolg. Unser ADFC-Mitglied Antje Schenke berichtet über den Verlauf der Tour.

Zum Bericht  hier  klicken.

 

Die neue STADTRADELN-Saison 2019 steht vor der Tür!

STADTRADELN: Gemeinsam radeln für Radverkehr, Klimaschutz und Lebensqualität!

Auch in diesem Jahr sind erneut alle Kommunen der Region Hannover beim Klimabündnis in Frankfurt angemeldet, so dass Sie ab sofort die Möglichkeit haben, sich erneut für den diesjährigen Stadtradelwettbewerb zu registrieren. Melden Sie sich also gerne erneut an und motivieren Sie Familie, Freunde, Bekannte und KollegInnen zum Mitmachen. Radeln Sie mit und leisten Sie damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

 Unsere Gemeinde Isernhagen nimmt auch in diesem Jahr wieder am Stadtradeln teil. Die ADFC-Ortsgruppe Isernhagen unterstützt diese Kampagne mit einem eigenen Team und ruft  ihre Mitglieder und Radfahrinteressierte zum Mitmachen auf. Bitte registriert Euch unter https://www.stadtradeln.de/isernhagen und tretet unserem ADFC-Team bei! Eure Zugangsdaten des Vorjahres gelten auch in diesem Jahr für die Online-Registrierung. Im Aktionszeitraum vom 19.05. – 8.06.19 wollen wir viele Fahrradkilometer erradeln, um damit die Bedeutung des Fahrrades als umwelt- und klimaschonendes Verkehrsmittels ins Bewusstsein der Entscheidungsträger zu rücken um mit ihrer Unterstützung zu einer Verbesserung der Radfahrinfrastruktur zu kommen. 
Die Aktion Stadtradeln beginnt am 19.05.19 mit der Sternfahrt nach Hannover zum  Opernplatz. Dort findet wieder als Auftaktveranstaltung zum Stadtradeln die 3. StadtMensch&FahrRad statt. Treffpunkt für die TeilnehmerInnen aus Isernhagen ist der Parkplatz A2 Center in Altwarmbüchen um 10.15 Uhr. Von dort verläuft die Fahrt ins Stadtzentrum mit Polizeibegleitung.

Weitere Informationen unter

https://www.stadtradeln.de/isernhagen/

https://www.stadtradeln.de/home

https://fahrradsternfahrt-hannover.de/touren/

_____________________________________________________________

Start in die neue Radsaison am 4. April 2019

ADFC-Isernhagen startet im April in die neue Radfahrsaison

Die ADFC-Ortsgruppe Isernhagen bietet auch in diesem Jahr Feierabend- und Wochenend-Radtouren an. Am 4. April beginnt das Abendtouren-Programm mit der ersten Ausfahrt. Von April bis September werden wöchentliche Rundtouren jeweils am Donnerstagabend um 18 Uhr angeboten (außer am Himmelfahrtstag).  Es handelt sich um kostenlose geführte Touren, die im Wechsel von den Tourenleitern Doris Gunia und Jürgen Helm aus Kirchhorst und Gerhard Bargsten aus Lohne angeführt werden. Die Touren verlaufen über etwa zwei Stunden und rund 30 Kilometer durch Isernhagen und die Nachbargemeinden. Startpunkt ist der Parkplatz gegenüber der Nikolaikirche in Kirchhorst. Auch Nicht-Mitglieder und Pedelec-Fahrer sind eingeladen, an den kostenlosen Touren teilzunehmen.

Zusätzlich zu den Feierabendtouren sind monatliche Ganztagstouren geplant, die jeweils an einem Samstag stattfinden. Detaillierte Informationen zu diesen Touren werden zeitnah bekannt gegeben.

Bei allen Radtouren fährt jeder auf eigene Gefahr und sollte im Besitz eines verkehrssicheren Fahrrades sein. Weitere Fragen beantwortet der ADFC per E-Mail isernhagen@adfc-hannover.de oder telefonisch (05139-45 06 u. 05139-892994).

Rückblick auf eine erfolgreiche Radtourensaison 2018

Isernhagener FeierabendradlerInnen gehen in die Winterpause

Ende September hat der ADFC-Isernhagen sein im Sommerhalbjahr angebotenes Feierabend-Tourenprogramm beendet. An der Abschlusstour durch die Burgwedeler Dörfer nahmen acht Radler teil und ließen anschließend die Radsaison mit einer gemeinsamen Gasthauseinkehr in Burgwedel ausklingen. Das Wetter zeigte sich in der zurückliegenden Saison durchweg von seiner besten Seite, lediglich zwei Abendtouren fielen wegen Regen aus. Erstmals musste allerdings eine Tour wegen zu großer Hitze abgesagt werden.

Im wöchentlichen Wechsel haben drei TourenleiterInnen seit April die ca. 30-35 km langen abendlichen Touren durch Isernhagen und die angrenzenden Gemeinden angeführt. Die Feierabendtouren sind mittlerweile nicht nur bei zahlreichen ADFC-Mitgliedern ein fester Bestandteil ihres Wochenprogramms, sondern sie haben auch vermehrt Nichtmitglieder und Gäste aus benachbarten Kommunen an den Startplatz in Kirchhorst gelockt.

Bei insgesamt 22 Feierabendtouren mit insgesamt 165 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurden mehr als 700 km zurückgelegt und dank des einladenden Wetters auch der eine oder andere Biergarten angesteuert. Vier Ganztagstouren mit einer Länge von 50-70 km führten an die Aller, zum Wasserkreuz Mittellandkanal/Leine, zur Schleuse Anderten und den benachbarten ehemaligen Kaliwerken bei Sehnde. Eine kürzere Radtour für Familien mit Kindern führte zum Restaurant ‚Waldkater‘ in Bissendorf Wietze.

Der ADFC-Isernhagen bedankt sich bei allen, die an den diesjährigen Radtouren teilgenommen haben und hofft für das kommende Jahr erneut auf eine rege Beteiligung. Die nächste Radsaison beginnt Anfang April 2018.


Isernhagener FeierabendradlerInnen im
Hermann-Löns-Park in Hannover
__________________________________________________________

 

Fahrrad-Codieraktion am 29. Sept. 2018

Fahrrad-Codieraktion des ADFC-Isernhagen

 

Der ADFC-Isernhagen führt am Samstag, d. 29.09.2018 in der Zeit von 10 bis 15 Uhr eine Fahrrad-Codieraktion auf dem Gelände des Fahrradservice Mesic in Altwarmbüchen, Krendelstraße 24, durch. Interessierte können ihr Fahrrad dort codieren und registrieren lassen.

Vorzulegen sind Personalausweis und nach Möglichkeit ein Besitznachweis (z.B. Kaufbeleg) für das Fahrrad. Der Kostenbeitrag  für ADFC-Mitglieder beträgt 3,- € und für Nichtmitglieder 6,- €. Der Codiervorgang für das einzelne Fahrrad wird ca. 15 Minuten Zeit in Anspruch nehmen.

______________________________________________________

Fahrradtour des ADFC-Isernhagen in den Naturpark Südheide

Fahrradtour des ADFC-Isernhagen in den Naturpark Südheide bei Suderburg am Samstag, d. 18.08.2018

Unsere Tagestour führte in diesem Monat in die Südheide bei Suderburg und Uelzen.

Dazu trafen wir uns am Samstag, d. 18. August um 09.00 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der St. Nikolaikirche in Kirchhorst und fuhren bei bestem Wetter unter der Leitung von ADFC-Tourenleiter Volker Reemts  gemeinsam zum Bahnhof in Großburgwedel. Von dort ging es mit dem Metronom nach Suderburg.
Hier begann unsere Radtour durch die schöne Landschaft des Naturparks Südheide mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Nach dem Besuch des Hunderwasser-Bahnhofs und einer anschließenden Einkehr in einem Grillrestaurant in Uelzen setzten wir unsere Fahrt mit einem moderaten Tempo auf ruhigen Nebenstraßen, Rad- und Waldwegen durch die abwechselungsreiche Landschaft fort. Nach einer Strecke von ca. 50 km endete unsere Radtour in Suderburg, von wo aus wir mit dem Metronom wieder zurück nach Großburgwedel fuhren. Mir dem Rad ging es dann weiter nach Kirchhorst, bzw. individuell nach Hause.


Besuch des Hundertwasser-Bahnhofs in Uelzen

ADFC-Tagestour zur Schleuse Anderten und den Kaliwerken bei Sehnde am 14. Juli 2018

Unser ADFC-Mitglied Antje Schenke berichtet kurz über die Tagestour nach Anderten und Sehnde

Bericht

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2020

Weitere Inhalte (Seite 1/4)

Verwandte Themen