Rückblick auf eine erfolgreiche Radtourensaison 2018

Isernhagener FeierabendradlerInnen gehen in die Winterpause

Ende September hat der ADFC-Isernhagen sein im Sommerhalbjahr angebotenes Feierabend-Tourenprogramm beendet. An der Abschlusstour durch die Burgwedeler Dörfer nahmen acht Radler teil und ließen anschließend die Radsaison mit einer gemeinsamen Gasthauseinkehr in Burgwedel ausklingen. Das Wetter zeigte sich in der zurückliegenden Saison durchweg von seiner besten Seite, lediglich zwei Abendtouren fielen wegen Regen aus. Erstmals musste allerdings eine Tour wegen zu großer Hitze abgesagt werden.

Im wöchentlichen Wechsel haben drei TourenleiterInnen seit April die ca. 30-35 km langen abendlichen Touren durch Isernhagen und die angrenzenden Gemeinden angeführt. Die Feierabendtouren sind mittlerweile nicht nur bei zahlreichen ADFC-Mitgliedern ein fester Bestandteil ihres Wochenprogramms, sondern sie haben auch vermehrt Nichtmitglieder und Gäste aus benachbarten Kommunen an den Startplatz in Kirchhorst gelockt.

Bei insgesamt 22 Feierabendtouren mit insgesamt 165 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurden mehr als 700 km zurückgelegt und dank des einladenden Wetters auch der eine oder andere Biergarten angesteuert. Vier Ganztagstouren mit einer Länge von 50-70 km führten an die Aller, zum Wasserkreuz Mittellandkanal/Leine, zur Schleuse Anderten und den benachbarten ehemaligen Kaliwerken bei Sehnde. Eine kürzere Radtour für Familien mit Kindern führte zum Restaurant ‚Waldkater‘ in Bissendorf Wietze.

Der ADFC-Isernhagen bedankt sich bei allen, die an den diesjährigen Radtouren teilgenommen haben und hofft für das kommende Jahr erneut auf eine rege Beteiligung. Die nächste Radsaison beginnt Anfang April 2018.


Isernhagener FeierabendradlerInnen im
Hermann-Löns-Park in Hannover
__________________________________________________________

 

Fahrrad-Codieraktion am 29. Sept. 2018

Fahrrad-Codieraktion des ADFC-Isernhagen

 

Der ADFC-Isernhagen führt am Samstag, d. 29.09.2018 in der Zeit von 10 bis 15 Uhr eine Fahrrad-Codieraktion auf dem Gelände des Fahrradservice Mesic in Altwarmbüchen, Krendelstraße 24, durch. Interessierte können ihr Fahrrad dort codieren und registrieren lassen.

Vorzulegen sind Personalausweis und nach Möglichkeit ein Besitznachweis (z.B. Kaufbeleg) für das Fahrrad. Der Kostenbeitrag  für ADFC-Mitglieder beträgt 3,- € und für Nichtmitglieder 6,- €. Der Codiervorgang für das einzelne Fahrrad wird ca. 15 Minuten Zeit in Anspruch nehmen.

______________________________________________________

Fahrradtour des ADFC-Isernhagen in den Naturpark Südheide

Fahrradtour des ADFC-Isernhagen in den Naturpark Südheide bei Suderburg am Samstag, d. 18.08.2018

Unsere Tagestour führte in diesem Monat in die Südheide bei Suderburg und Uelzen.

Dazu trafen wir uns am Samstag, d. 18. August um 09.00 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der St. Nikolaikirche in Kirchhorst und fuhren bei bestem Wetter unter der Leitung von ADFC-Tourenleiter Volker Reemts  gemeinsam zum Bahnhof in Großburgwedel. Von dort ging es mit dem Metronom nach Suderburg.
Hier begann unsere Radtour durch die schöne Landschaft des Naturparks Südheide mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Nach dem Besuch des Hunderwasser-Bahnhofs und einer anschließenden Einkehr in einem Grillrestaurant in Uelzen setzten wir unsere Fahrt mit einem moderaten Tempo auf ruhigen Nebenstraßen, Rad- und Waldwegen durch die abwechselungsreiche Landschaft fort. Nach einer Strecke von ca. 50 km endete unsere Radtour in Suderburg, von wo aus wir mit dem Metronom wieder zurück nach Großburgwedel fuhren. Mir dem Rad ging es dann weiter nach Kirchhorst, bzw. individuell nach Hause.


Besuch des Hundertwasser-Bahnhofs in Uelzen

ADFC-Tagestour zur Schleuse Anderten und den Kaliwerken bei Sehnde am 14. Juli 2018

Unser ADFC-Mitglied Antje Schenke berichtet kurz über die Tagestour nach Anderten und Sehnde

Bericht

Fahrradabstellanlage am Kirchhorster See fertiggestellt

50 neue Fahrradbügel am Kirchhorster See

Pünktlich zum Ferienbeginn hat die Gemeinde Isernhagen eine großflächige Fahrradabstellanlage am Kirchhorster See fertiggestellt. Mit 50 neuen Bügeln aus dem ‚1000-Bügel-Programm‘ der Region Hannover sind neben dem Parkplatz am Eingangsbereich zum See stabile Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen worden. Erste Beobachtungen zeigen, dass trotz Ferien und hochsommerlichen Temperaturen die neuen Bügel nur spärlich angenommen werden. Nach wie vor kommen die meisten Badegäste mit eigenem Auto oder benutzen den seitlichen Zugang zum See von der Kreisstraße aus. Hier wäre es angebracht gewesen einen Teil der Bügel aufzustellen, zumal dieser Bereich von der Liegewiese aus einsehbar ist.

Ergebnisse des Stadtradel-Wettbewerbs 2018

Stadtradel-Wettbewerb 2018 – Ergebnisse für Isernhagen

 

An dem diesjährigen bundesweiten Stadtradel-Wettbewerb, der in der Region Hannover vom 27. Mai bis 16. Juni stattfand, haben erneut alle 21 Städte und Gemeinden der Region teilgenommen. Drei Wochen lang wurde um die Wette geradelt, Radkilometer für den Klimaschutz gesammelt sowie für eine vermehrte Nutzung des Rades geworben. Gezählt wurden alle Fahrradkilometer, die während des Aktionszeitraums beruflich, privat oder im Rahmen organisierter Radtouren zurückgelegt wurden.

Die Gemeinde Isernhagen hat in diesem Jahr bereits das 5. Mal teilgenommen und konnte mit insgesamt 36.062 Kilometern und 125 Teilnehmern das Vorjahresergebnis von 34.498 Kilometern und 120 Teilnehmern deutlich verbessern. Im Regionsvergleich der Kommunen mit den meisten Radkilometern ist Isernhagen allerdings gegenüber dem Vorjahr von Platz 13 auf Platz 15 (von 21)  zurückgefallen.

Unter den 11 Isernhagener Teams hat die Mannschaft des ADFC-Isernhagen den 3. Platz erreicht und mit ihren 18 TeilnehmerInnen die Vorjahresleistung von 5.891 km nur knapp verfehlt.  Mit insgesamt 5.650 Kilometern wurde eine CO2-Einsparung von 802 kg erreicht.

Die Ergebnisse im Einzelnen finden Sie hier

 

Tagestour des ADFC-Isernhagen zum Wasserstraßenkreuz von Mittellandkanal und Leine

Samstagstour des ADFC-Isernhagen an den Mittellandkanal und zum Wasserstraßenkreuz bei Seelze

Der ADFC-Isernhagen lädt für Samstag, den 9. Juni 2018 interessierte RadlerInnen zu einer Tagestour zum sehenswerten Wasserkreuz von Mittellandkanal und Leine bei Seelze ein. Dazu treffen sich die TeilnehmerInnen um 10 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der St. Nikolaikirche in Kirchhorst und fahren gemeinsam  am Altwarmbüchener See entlang zum Mittellandkanal. Hier verläuft die weitere Route neben dem Kanal bis zum Wasserkreuz mit seiner eindrucksvollen Trogbrücke über die Leine. Von dort geht es weiter zum Yachthafen Seelze, wo eine Einkehr im ‚Restaurant Hafenblick‘ geplant ist.
Die Rückfahrt verläuft zunächst entlang der Leine, dann an den Herrenhäuser Gärten und Berggarten vorbei bis zum Kanal und weiter nach Kirchhorst. Ankunft dort ist ca. 18 Uhr.

Die Tour findet überwiegend auf befestigten Rad- und Wirtschaftswegen statt und ist ca. 65 km lang. Die Teilnehmerinnen sollten eine Geschwindigkeit von 15-17 km/h fahren können.

Für Verpflegung, ausreichende Getränke und ein verkehrssicheres Fahrrad ist jeder selbst verantwortlich. Auch Fahrer mit Pedelecs können teilnehmen. Ebenso sind  Nichtmitglieder des ADFC, von denen eine Spende von 2 € erbeten wird,  gern gesehene Gäste. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Nähere Hinweise bei ADFC-Sprecher Ulf Preuschoff

Tel. (0511) 7247678 oder (0176) 53621372

ulf.preuschoff@gmx.de


 

Allertour am 5. Mai 2018

Bericht unseres ADFC-Mitgliedes Antje Schenke über die Tagestour an die Aller am 5.5.18

Bericht

Foto 1  –  Foto 2  –  Foto 3

 

Tagestour des ADFC-Isernhagen an die Aller am 5.5.18

ADFC-Isernhagen läd am 5.5.18 zu einer Rundtour an die Aller ein

Der ADFC-Isernhagen lädt für Samstag, den 5. Mai 2018 interessierte RadlerInnen zu seiner ersten Tagestour in diesem Jahr ein. Dazu treffen sich die TeilnehmerInnen um 10 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der St. Nikolaikirche in Kirchhorst und fahren gemeinsam zum Bahnhof in Großburgwedel. Von dort geht es um 10.56 Uhr mit dem Metronom  nach Celle, dem Ausgangspunkt einer 55 km langen Rundtour auf dem Aller-Radweg und anderen gut ausgebauten Radwegen. Die Rückfahrt nach Großburgwedel erfolgt wiederum mit dem Metronom. Die Ankunft in Kirchhorst ist für ca. 17.30 Uhr geplant. 

Für Verpflegung, ausreichende Getränke und ein verkehrssicheres Fahrrad ist jeder selbst verantwortlich. Auch Fahrer mit Pedelecs können teilnehmen. Ebenso sind auch Nichtmitglieder des ADFC gern gesehene Gäste. Eine Spende von 2 € ist willkommen. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Aus Kostengründen (Umlage der Bahnkosten) ist eine verbindliche Anmeldung zu dieser Fahrt erforderlich.

Anmeldungen und nähere Hinweise bei ADFC- Tourenleiter Volker Reemts

Tel. 05139-892994 oder 0171-5816862

volker.reemts@gmx.de


 

Radtourenprogramm 2018 startet am 5. April

ADFC-Isernhagen eröffnet die Radfahrsaison 2018

Die ADFC-Ortsgruppe Isernhagen bietet auch in diesem Jahr Feierabend- und Wochenend-Radtouren an. Bereits am 5. April beginnt das Abendtouren-Programm mit der ersten Ausfahrt. Von April bis September werden wöchentliche Rundtouren jeweils am Donnerstag um 17 Uhr angeboten (außer am Himmelfahrtstag). Die Touren werden im Wechsel von den Tourenleitern Doris Gunia und Jürgen Helm aus Kirchhorst und Gerhard Bargsten aus Lohne angeführt. Sie verlaufen über etwa zwei Stunden und rund 30 Kilometer durch Isernhagen und die Nachbargemeinden. Startpunkt ist der Parkplatz gegenüber der Nikolaikirche in Kirchhorst. Auch Nicht-Mitglieder und Pedelec-Fahrer sind eingeladen kostenlos an den abendlichen Touren teilzunehmen.

Zusätzlich zu den Feierabendtouren finden ab Mai monatliche Ganztagstouren statt   (jeweils an einem Samstag). Genauere Informationen werden zeitnah bekannt gegeben.

Bei allen Radtouren fährt jeder auf eigene Gefahr und sollte im Besitz eines verkehrssicheren Fahrrades sein. Weitere Fragen beantwortet der ADFC per E-Mail (isernhagen@adfc-hannover.de) oder telefonisch (05139-45 06 u. 05139-892994).


© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2018

Weitere Inhalte (Seite 1/3)

Verwandte Themen