Ergebnisse des Stadtradel-Wettbewerbs 2017 für Isernhagen

Stadtradel-Wettbewerbs 2017 – Ergebnisse für Isernhagen

An dem diesjährigen bundesweiten Stadtradel-Wettbewerb, der in der Region Hannover vom 28. Mai bis 17.Juni 2017 stattfand, haben erneut Jahr alle 21 Städte und Gemeinden der Region teilgenommen. Drei Wochen lang wurde um die Wette geradelt, Radkilometer für den Klimaschutz gesammelt sowie für eine vermehrte Nutzung des Rades geworben. Gezählt wurden alle Fahrradkilometer, die während des Aktionszeitraums beruflich, privat oder im Rahmen organisierter Radtouren zurückgelegt wurden.

Die Gemeinde Isernhagen hat in diesem Jahr bereits das 4. Mal teilgenommen und konnte mit insgesamt 34.498 Kilometern und 120 Teilnehmern das Vorjahresergebnis von 23.475 Kilometern und 85Teilnehmern deutlich verbessern. Im Regionsvergleich der Kommunen mit den meisten Radkilometern ist Isernhagen gegenüber dem Vorjahr von Platz 18 auf Platz 13 (von 21) vorgerückt.

Unter den 6 Isernhagener Teams hat die Mannschaft des ADFC-Isernhagen mit ihren 17 TeilnehmerInnen ihre gute Vorjahresleistung von 7.263 km leider nicht toppen können und mit insgesamt 5.891 Kilometern eine CO2-Einsparung von 836 kg erreicht.

Im Gegensatz zu ihren Nachbargemeinden wird die Gemeinde Isernhagen voraussichtlich auch in diesem Jahr auf eine Veranstaltung zur Ehrung der Stadtradel-TeilnehmerInnen verzichten.

Die Ergebnisse im Einzelnen finden Sie hier

Fahrradtour des ADFC-Isernhagen in den Naturpark Südheide bei Suderburg am Samstag, den 12.08.2017

Unsere Tagestour führt im August  in die Südheide bei Suderburg und Uelzen.
Dazu treffen wir uns am Samstag, den 12. August 2017 um 09:00 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der St. Nikolaikirche in Kirchhorst und fahren gemeinsam zum Bahnhof in Großburgwedel.

Von dort geht es um 09.56 Uhr mit dem Metronom nach Suderburg. Hier beginnt unsere Radtour durch die schöne Landschaft des Naturparks Südheide mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. In Hösseringen besteht die Möglichkeit das dortige Museumsdorf zu besichtigen (5 € Eintritt) und eine längere Rast mit Einkehr einzulegen.

Wir fahren mit einem moderaten Tempo von ca. 15-18 km/h auf ruhigen Nebenstraßen, Rad- und Waldwegen.

Nach einer Strecke  von ca. 45 km  endet unsere Radtour in Uelzen, wo eine Besichtigung des Hundertwasser-Bahnhofs vorgesehen ist. Um 17:09 Uhr fahren wir mit dem Metronom wieder zurück nach Großburgwedel (Ankunft 17:56 Uhr) und mit dem Rad weiter nach Kirchhorst, bzw. individuell nach Hause.
Für ein verkehrssicheres Fahrrad, Verpflegung und ausreichende Getränke ist jeder selbst verantwortlich. Auch Fahrer mit Pedelecs können teilnehmen. Ebenso sind auch Nichtmitglieder des ADFC gern gesehene Gäste. Eine Spende von 2 € ist willkommen. Die Kosten für das Bahnticket und evtl. Museumsbesuch trägt jeder selbst. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr.

Eine Anmeldung ist wegen der Fahrkartenbeschaffung (Niedersachsenticket) erforderlich.

Nähere Hinweise bei:

Tourenleiter Robert Müller
Tel. (0511) 5443740
rmirisweg@me.com

Karte

© ADFC Wennigsen/Barsinghausen 2017

Verwandte Themen